Australien

BLUE MOUNTAINS


6. Nov 2017 in Australien

Das ätherische Eukalyptusöl, dass von den Blättern des Eukalyptus verdunstet, sorgt in den Blue Mountains für den bläulichen Schimmer. Des Weiteren wird die Gegend von den zahlreichen Wasserfällen und vielfältigen Wanderwegen durch die tief liegenden Wälder geprägt.

In den Blue Mountains haben wir den Katoomba Falls Campingplatz von Blue Mountain Tourist Parks gebucht. Aufgrund unserer langen Anreise von Byron Bay haben wir es nicht rechtzeitig zum Campingplatz geschafft und sind erst mit der einbrechenden Dunkelheit angekommen. Die Rezeption war zu der Zeit bereits geschlossen, aber für uns gab es einen Zettel an der Tür, auf dem wir alle relevanten Informationen zu dem Campingplatz und vor allem den Code für die Schranke finden konnten.

Der Campingplatz liegt, wie der Name bereits verrät, direkt an den Katoomba Falls und damit in direkter Nähe zu den Klippen der Blue Mountains. Ich nutze das erste Licht des Tages und mache mich auf die kurze Wanderung zum Fuß der Klippen, von wo der Katoomba Wasserfalls gut zu betrachten ist. Leider waren die vergangenen Wochen sehr trocken und der Wasserfall führt nur wenig Wasser. Es fallen nur zwei kleine Rinnsale gen Boden und sammeln sich dort zu einem kleinen Bach.

Blue Mountains | Katoomba Falls am Morgen in direkter Nähe zum Campingplatz

Blue Mountains | Katoomba Falls am Morgen in direkter Nähe zum Campingplatz

Im Anschluss an die Wanderung haben wir uns mit dem Auto auf den Weg in das Stadtzentrum von Katoomba gemacht. Wir mussten einerseits einige Einkäufe von Lebensmitteln tätigen, wollten aber auch die Outdoorläden in Katoomba abklappern. Der Ort ist geprägt von den Aktivitäten, die rund um die Blue Mountains angeboten werden. Daher gibt es viele Outdoorläden, die jeglichen Bedarf an Wanderausrüstung anbieten. Ansonsten ist Katoomba ganz nett, um einmal durch die Stadt zu schlendern, aber wirkliche Höhepunkte gibt es in der Stadt nicht.

Wir machen uns im Anschluss auf den Weg zum Leura Cascades Picknickplatz und genießen in der dortigen Ruhe unsere Snacks. Danach machen wir uns gestärkt auf den Weg entlang der Leura Cascades zum Bridal Veil Wasserfall. Dieser plätschert über einige Felsen direkt in den tief darunter liegenden Wald. Während der Bridal Veil Lookout direkt über dem Wasserfall liegt, gibt es auf der gegenüberliegenden Seite noch den Bridal Veil View, von wo aus der Wasserfall von vorne betrachtet werden kann.

Blue Mountains | Bridal Veil Falls vom Bridal Veil Lookout

Blue Mountains | Bridal Veil Falls vom Bridal Veil Lookout


Blue Mountains | Blick vom Bridal Veil Lookout

Blue Mountains | Blick vom Bridal Veil Lookout


Blue Mountains | Ausblick vom gegenüberliegenden Bridal Veil View

Blue Mountains | Ausblick vom gegenüberliegenden Bridal Veil View

Das bekannteste Wahrzeichen der Blue Mountains und sicherlich die am meisten fotografierte Felsformation sind die Three Sisters. Die drei Felsentürme ragen deutlich aus dem darunterliegenden Felsen empor und bilden so einen deutlichen Kontrast zum dahinterliegenden Jamison Valley. Vom Echo Point können die Three Sisters betrachtet werden. Hier befinden sich neben der Aussichtsplattform ein großes Souvenirgeschäft und Parkplätze, die zu den Hauptzeiten oft überfüllt sind. Abends und morgens ist hingegen wenig los, da dann die vielen Besucher aus Sydney noch nicht da sind, oder gerade abgefahren sind.

Blue Mountains | Aussicht vom Echo Point

Blue Mountains | Aussicht vom Echo Point


Blue Mountains | Vom Echo Point haben wir eine schöne Aussicht über die Blue Mointains

Blue Mountains | Vom Echo Point haben wir eine schöne Aussicht über die Blue Mointains


Blue Mountains | Three Sisters in der Abendsonne

Blue Mountains | Three Sisters in der Abendsonne


Blue Mountains | Die Three Sisters im letzten Sonnenlicht

Blue Mountains | Die Three Sisters im letzten Sonnenlicht

Am kommenden Tag werfen wir noch einen letzten Blick auf die tief unter uns liegenden Eukalyptuswälder und begeben uns dann auf direktem Weg in Richtung Sydney. Etwas wehmütig verlassen wir damit das letzte Naturparadies von Australien und haben nur noch wenige Tage in Sydney vor uns liegen, bevor der Urlaub zu Ende geht.



Schreib den ersten Kommentar





Magnetic Island
Australien | Magnetic Island
Cape Hillsborough
Australien | Cape Hillsborough
Noosa Heads
Australien | Noosa Heads
Byron Bay
Australien | Byron Bay